Zentrum für Schlüsselqualifikationen

Studentische Bildungsinitiativen

Bild1

Please find information in English here

Du wolltest Dich immer schon mal mit der Geschichte und Philosophie des Fußballs, der Funktion von Kleidung in Hip-Hop-Videos, oder irgendeinem anderen Thema beschäftigen, dass Du im konventionellen Angebot der Uni nicht wiederfindest?

Oder bist Du Mitglied einer Hochschulgruppe, die tolle Arbeit leistet, sich intensiver mit einem Spezialthema auseinandersetzen und die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren möchte?

Dann finde Gleichgesinnte und belege das Modul „Studentische Bildungsinitiativen“, arbeite dich in ein selbstgewähltes Thema ein und lass Dir das Ganze mit bis zu 8 ECTS-Punkten anrechnen!

Von der Idee zur Modulteilnahme

Bild2


Wahl- statt Pflichtlektüre: Das Thema, das im Rahmen des Moduls bearbeitet werden soll, wird von den Studierenden selbst gewählt, Akzente werden eigenständig gesetzt.

Dokumentation statt Klausur: Statt einer Klausur die Faktenwissen abfragt, ist eine Dokumentation anzufertigen, die den gesamten Prozess reflektiert. So werden Selbst- und Zeitmanagement, sowie andere prozessuale Kompetenzen in diesem Modul geschult.

Mentoren statt Dozenten: Der gesamte Bildungsprozess wird von den Studierenden selbst geleistet. Mentoren begleiten den Prozess, statt ihn zu bestimmen.

Hast Du Interesse?
Univisinformationen findest Du hier.

Fragen kannst Du an Wibke Matthes richten:
matthes@zfs.uni-kiel.de

Beispielkonzept zur Information: Hier