An welchen Projekten arbeitet das ZfS aktuell?

Zeichnung in schwarz-weiß:

Aktuelle Projekte

Das ZfS beteiligt sich aktuell an folgenden Projekten:

CineMare International Ocean Film Festival - seit 2017

Das Internationale Meeresfilmfestival CineMare Kiel bringt die Ozeane an Land und auf die Kinoleinwände. Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern, denn so entsteht Engagement zum Schutz der Meere. Unser Lehrbeauftragter Dr. Till Dietsche ist der Festival Direktor. Das ZfS hat mit der Lehrveranstaltung "Kompetent im Event" von Annika Hartmann und Daniela Dlugosch Studierende mit theoretischen Inhalten auf ein Praktikum beim Festival vorbereitet.

Mentoring für das Gründerstipendium Schleswig-Holstein - seit 2017

Daniela Dlugosch unterstützt das Start-up-Unternehmen MyStudyGenius als Mentorin im Rahmen des Gründungsstipendiums SH. Ziel von MyStudyGenius ist es, eine innovative Web-Applikation zu entwickeln, die freiberuflichen Privatpersonen sowie Institutionen im Bereich Dienstleistung für außerschulische Nachhilfe dabei unterstützt, den unternehmerischen und organisatorischen Alltag zu meistern. Zur Präsenz des Startups bei facebook

Diversitäts-Audit - seit 2017

Das Audit "Vielfalt gestalten" will Hochschulen ermutigen, Herausforderungen anzunehmen und mithelfen, Diversitätsstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Noch immer orientieren sich viele Hochschulen an dem veralteten Bild eines "Normalstudenten" – einem Abiturienten oder einer Abiturientin deutscher Herkunft, der oder die unmittelbar nach dem Schulabschluss ein Vollzeitstudium aufnimmt und dieses als seinen oder ihren Lebensmittelpunkt betrachtet. Dabei sind Abweichungen von dieser vermeintlichen Norm immer weniger die Ausnahme als vielmehr die Regel. Um die Chancengerechtigkeit in der Hochschulbildung zu erhöhen und zu erreichen, dass Hochschulzugang und Studienerfolg nicht von der kulturellen oder sozialen Herkunft der Studierenden, ihrem Bildungs- und Erfahrungshintergrund oder ihren Lebensumständen abhängen, sondern von ihrer individuellen Leistungsbereitschaft und -fähigkeit, müssen Hochschulen der Diversität ihrer Studierenden bei der Gestaltung von Lehre und Studium, Beratung und Betreuung Rechnung tragen.

Das Handlungsfeld "Studium und Lehre" ist dabei von zentraler Bedeutung und deshalb für die Strategieentwicklung obligatorisch. Daher nimmt das ZfS als größte zentrale Lernplattform am Audit teil.

Entwicklung eines Zertifikatsprogramms Nachhaltigkeit - seit 2017

Dieses Projekt befindet sich in einer Vorlaufphase. Ausgehend von der Initiative von Studierenden sind Mikis Bünning, Anja Gehl und Wibke Matthes gemeinsam mit PerLe in den Aufbau eines Schwerpunktstudienprogramms unter dem Begriff Nachhaltigkeit eingebunden.

Aufbau eines Zertifkatsprogramm zur Wissenschaftskommunikation - seit 2016

Initiiert durch Ulf Evert, unterstützt durch das Graduiertenzentrum, in enger Zusammenarbeit mit dem Kiel Science Outreach Campus (KiSOC) ist ein Zertifikatsprogramm in Planung, das ab dem Wintersemester 2017/2018 studierbar sein soll und Studierende und Doktorand*innen bei der Entwicklung von Kompetenzen zur Vermittlung von Wissenschaft - in verbaler, schriftlicher und webbasierter Form unterstützen wird. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ulf Evert.

TEDxKielUniversity - seit 2015

TED (Abkürzung für Technology, Entertainment, Design) – ursprünglich eine alljährliche Innovationskonferenz in Kalifornien – ist vor allem bekannt durch die TED-Talks-Website, auf der die besten Vorträge als Videos kostenlos ins Netz gestellt werden und weltweit hohe Abrufzahlen generieren.

Seit 2009 ermöglicht die TED unabhängigen Organisatoren, eigene Konferenzen unter dem Namen TEDx zu veranstalten. Um ein einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten, werden kostenlose Lizenzen vergeben. Zu den Vorgaben zählt beispielsweise die Gestaltung der Bühne sowie eine Veröffentlichung der Vorträge per Video.

2015 wurde das erste TEDx KielUniversity Event unter dem Motto Crossing frontiers von Studierenden und Doktoranden mit Hilfe von wissenschaftlichen Mitarbeitenden des ZfS organisiert. Gefördert wurde diese Premiere durch den PerLe Innovationsfond. Seitdem finden jährlich Vorbereitungsmodule und Veranstaltungen statt.

Interkulturelles Lernen in der Praxis: Engagiere Dich als Studienmentor für internationale Studierende - seit 2015

Das Kooperationsprojekt zwischen dem Zentrum für Schlüsselqualifikationen (Bereich Schlüsselkompetenzen und Bereich Lektorat DaF) und dem International Center „Interkulturelles Lernen in der Praxis: Engagiere Dich als Studienmentor für internationale Studierende“ startete mit Beginn des Wintersemesters 2015/16 und wurde mit Mitteln des Internationalisierungsfond gefördert.

Mit dem Ziel, einen fachlich versierten Start internationaler Studierender in der deutschen Studien- und Wissenschaftskultur anzubieten, stellt das Projekt mittlerweile eine feste Größe im Service- und Betreuungsangebot für internationale Studierende der CAU dar. Die Mentoren helfen beim Erstellen des Stundenplans, bei Fragen rund um das Thema wissenschaftliches Arbeiten, beim Schreiben und Korrigieren von Hausarbeiten und sensibilisieren auf einem selbst organisiertem Workshop, der im Anschluss an die Orientierungstage im International Center stattfindet, für hiesige Kommunikationsmuster, Lehr- und Lernstile. Wechselnde studienorientierende und begleitende Maßnahmen runden das Angebot ab.

Für das Engagement können sich die jeweiligen Mentoren im Rahmen der Fachergänzung und in Abhängigkeit vom Studiengang 5 ECTS anrechnen lassen.

Zur Präsenz der Intercultural Mentors bei Facebook

Entrepreneurship Education Program des ZfE- seit 2015

Das Zentrum für Entrepreneurship entwickelt ein Programm zur Vermittlung von Fachkompetenz, Selbstkompetenz und Handlungskompetenz für Gründerinnen und Gründer, bei dem das ZfS eine Auswahl von Modulen bereitstellt.

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten - seit 2014

Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten wird seit 2014 jährlich von der Universitätsbibliothek gemeinsam mit Kooperationspartnern organisiert und wir freuen uns, seit Anfang an dabei zu sein. Deutschlandweit geht es am ersten Donnerstag im März jeden Jahres Schreibblockaden und Prokrastination an den Kragen.

AG Service Learning - seit 2014

Das ZfS beteiligt an der von Perle initiierten und institutionell übergreifenden Arbeitsgruppe zum Thema Service Learning. In dieser Gruppe werden Bedingungen und Möglichkeiten des Service Learning als Lernform zur Förderung von gesellschaftlichem Engagement diskutiert. Insbesondere werden Projekte mit externen Partnern wie z.B. Nette Kieler e.V. oder Pädiko e.V. mit und für Studierende erarbeitet und die praktischen Erfahrungen hiermit ausgetauscht.

Science Show - seit 2011

Seit 2011 bringen junge Forscherinnen und Forscher im Rahmen der Science Show ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse einem breiten Publikum nahe. Damit gehört die Science Show zum festen Bestandteil des öffentlichen Programms der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher werden mit Hilfe von wissenschaftlichen Mitarbeitenden des ZfS darin trainiert, ihre Forschung in kurzen, verständlichen Vorträgen einem fachfremden Publikum zu präsentieren. In individueller Zusammenarbeit werden das Persönlichkeitsprofil sowie die selbstbewusste Bühnenpräsenz geschärft und gestärkt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer wiederum bekommen einen transparenten Einblick in die spannende Forschung der CAU Kiel.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Ulf Evert.

............................................................................................................................................................................................

Vergangene Projekte

Das ZfS hat sich in der Vergangenheit an folgenden Projekten beteiligt: 

Europa-Woche - Projektlaufzeit von November 2016 bis Mai 2017

Das Zfs ist Kooperationspartner der Europa-Woche

Seit 2016 die erste Europawoche auf dem Campus der CAU stattgefunden hat, ist die Europawoche fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Kieler Universität. Innerhalb dieser Woche gibt es für Interessierte aller Altersgruppen die Möglichkeit, sich in einer Vielzahl von Veranstaltungen mit faszinierenden internationalen Themen auseinanderzusetzen.

2017 fand die zweite Europawoche vom 08. bis 14. Mai unter dem Motto "Building Bridges" statt. Das ZfS gestaltet gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) einen Impulstag am Donnerstag, den 11.05.2017 von 10:00 - 16:30 Uhr unter dem Motto (Inter-) Kulturalität als Haltung in Bildung und Gesellschaft. Die Veranstaltung bot die Möglichkeit, die eigene (Inter-) Kulturalität näher zu betrachten und weiterzuentwickeln. Durch vielfältige Impule wurden die Teilnehmenden angeregt, sich mit ihrer persönlichen Haltung zu interkulturellen Herausfoderungen auseinanderzusetzen, um neue Handlungsperspektiven für Interkulturalität in Bildung und Gesellschaft zu schaffen. 

Geförderte Projekte aus dem PerLe-Fonds für Lehrinnovation

  • 2016 TEDx
    Bachelor- und Master-Studierende organisieren und führen ein TEDx Kiel-Event durch. Sie werden durch ein DoktorandInnen-Team und Hochschulberufserfahrene begleitet. Damit ist ein neues qualifizierungsstufenübergreifendes Lehr-/Lernformat geschaffen worden. Im Kern steht die selbstständige Problemlösekompetenz der Studierenden. TEDx ist eine externe TED-Plattform für Ideen aus Wissenschaft, Wirtschaft und globalen Themen, die es wert sind, verbreitet zu werden.
    Weitere Informationen auf dem Webauftritt von TEDx
  • 2015 Stubi Studentische Bildungsinitiativen
    In Anlehnung an das Konzept der „offenen Bildungsinitiativen“ ist ein vergleichbarer Ansatz als neues Lehr-/Lernkonzept für die CAU entwickelt, erprobt und in die Fachergänzung/ Wahlstudienbereiche aller Studienfächer implementiert worden. Ziel der Studentischen Bildungsiniativen ist es, eine Möglichkeit des selbstgesteuerten Lernens von Studierenden als communities of practice zu etablieren. Dabei wird das Hauptaugenmerk der Lehre auf die Begleitung des kollaborativen Lern- und Arbeitsprozesses als Mentoring gelegt.
    Weitere Informationen auf dem Webauftritt von Stubi