Wissenschaftskommunikation

Museen, Ausstellungen, Dokumentarfilme, Erklärvideos, öffentliche Vorträge und Diskussionen - Formate, die Wissenschaft kommunizieren.

Das „Schwerpunktprogramm Wissenschaftskommunikation“ bietet Ihnen einen Rahmen, verantwortlich mit Wissenstransfer in die Gesellschaft umzugehen. Dazu gehört die Fähigkeit, Inhalte didaktisch zu rekonstruieren, um wissenschaftliche Themen auch Fachfremden verständlich und interessant vermitteln zu können. Sie lernen, andere zum selbstbestimmten, kritischen Hinterfragen anzuregen und zu befähigen. Sie setzen sich mit den Chancen und Grenzen des eigenen Einflusses im Prozess des Wissenstransfers auseinander.

Im Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation...

  • lernen Sie Formate und Akteure der Wissenschaftskommunikation kennen,
  • wenden Sie Methoden, Werkzeuge und Techniken an,
  • setzen Sie sich mit Fragen der Verantwortlichkeit von Wissenschaft und Wissenschaftler*innen auseinander,
  • entwickeln Sie Ihre Rolle als Wissenschaftskommunikator*in.
Zeichnung in schwarz-weiß: Wissenschaftskommunikation

Aktuelle Veranstaltungsliste

Teilnehmen können Studierende aller Fakultäten der CAU in jeder Studienphase.

Ablauf

  1. Sie besuchen das Seminar "Wissenschaftskommunikation: Grundlagen" (5 ECTS).
  2. Sie belegen weitere Module im Gesamtumfang von mindestens 10 ECTS aus der aktuellen Veranstaltungsliste zum Schwerpunktprogramm.
  3. Zum Erhalt der Bescheinigung zeigen Sie ein Produkt Ihrer eigenen Wissenschaftskommunikation im Rahmen einer Abschlussveranstaltung und reflektieren Ihren Lernprozess in einem abschließenden Prüfungsgespräch.

 

Die für eine Bescheinigung erforderlichen Leistungen können Sie über die gesamte Dauer der Immatrikulation an der CAU erbringen. Sie wählen selbst, in welchen Semestern Sie an den Veranstaltungen des Programms teilnehmen. Der Besuch des Grundlagenseminars als Einstieg ist empfehlenswert.

Die Leistungen im Rahmen des Programms können in Wahlpflichtbereichen nach Rücksprache mit Ihrem jeweiligen Prüfungsamt oder der Studiengangkoordination angerechnet werden. Bitte lassen Sie sich gern beraten.